Die Besitzer

Schon in jungen Jahren hat uns ein naturnahes Leben angezogen. Mit dem Simandl-Hof haben wir uns einen Traum erfüllt.

Seit 2004 sind wir hier – zu dritt, denn Maria Fellner, die Vorbesitzerin, ist auf dem Hof geblieben. Ihr verdanken wir große Unterstützung von Anfang an. Sie packt zu, wo immer sie kann. Sie kennt die Kultur, die Traditionen und auch die Konflikte der nächsten Umgebung. „Miaz“ ist eine große Liebhaberin der Volksmusik. In die Kirche fährt sie bisweilen mit dem Traktor.

Die Geschichte der Schweine hat mit einem „Urschwein“ begonnen. Zum Einweihungsfest haben Salzburger Kollegen ein Mangalitza-Schwein mitgebracht. „Kalorine“, wie wir die nicht ganz schlanke Wollsau nannten, wurde bald zur Mutter einer großen Schar.