Darf man Tiere töten?

Der Fleischverzehr setzt das Töten voraus. Beim Schlachten stellen sich viele Fragen. Wer ist Herr über Leben und Tod? Lädt Schuld auf sich, wer ein Lebewesen tötet? Besonders nahe kommen diese Fragen, wenn ein Tier geschlachtet werden soll, das man kennt, mit dem man kommuniziert hat, das man beim Namen gerufen hat. Tiere haben Charakter; sie können Zuneigung deutlich zum Ausdruck bringen. Widerspricht es also der Liebe zur Kreatur, sie am Ende zu töten?

Das Dilemma ist nicht auflösbar. Aber wir sagen: Es macht einen Unterschied, wie die Tiere sterben. Eine angstfreie, schonende Schlachtung ist uns sehr wichtig. Und es macht vor allem auch einen Unterschied, ob sie vor dem Tod eine Chance auf wirkliches Leben haben. Können sie sich ihrer Art entsprechend bewegen? Gewährt man ihnen den nötigen Raum, sich zu entfalten – und die Zeit, das Leben zu entdecken?