Die Simandl-Schweine

Unsere Schweine sind im Freien lebende Wollschweine oder „Mangalitza“. Sie gehören zur Untergruppe des „schwalbenbäuchigen Wollschweins“. Das Mangalitza ist eine der ältesten rein erhaltenen europäischen Schweinerassen und stammt ursprünglich aus der ungarischen Tiefebene. Als Fettschwein geriet es in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts aus der Mode, erlebt heute in unseren Breiten aber eine Renaissance. Denn die gute Nachricht ist: Ihr Fett ist viel gesünder als herkömmliches Schweinefett.

Unsere Simandl-Mangalitzas leben artgerecht und naturnah.
Sie danken es durch lebhafte Kommunikation – untereinander und mit uns Menschen. Selbst Bobby, der kräftige Zuchteber, wirft sich dann und wann auf die Erde und will gestreichelt werden. Durch die drahtige Wolle ihres Fells hindurch spüren die Tiere unsere Zuneigung.